Startseite
  Archiv
  Meine Wenigkeit
  Videos
  Pix
  Die Besten
  Die Anderen
  Musik
  Songtexte
  19.8.06 Tokio Hotel in Lingen
  2.12.06 Stars on stage in Hannover
  5.3.07 SiMo bei FFN in Hannover
  5.5.07 Tokio Hotel in Hannover
  Links
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/nicknacks

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tokio Hotel Konzi am 19.8.06 in Lingen

Morgens um 9:23 Uhr in Wunstorf mit dem Zug los gefahren. Jana, meine mum und ich mussten am Bahnhof jedoch erstmal ca 10 Minuten warten, weil der Zug nach Rheine Verspätung hatte. Im Zug haben uns dann mehrere wegen unser selbstgemachten T-Shirts ziemlich blöd angeguckt und Kommentare wie: ,,Ihhhhh hier stinkts“ waren mal wieder ganz normal. Wir haben dann die ganze Zeit angst gehabt, den Anschlusszug nach Lingen zu verpassen, doch der Zug hat am Schluss die Zeit dann doch wieder aufgeholt. Am Bahnhof in Lingen sind wir dann schon auf ein paar andere Tokio Hotel-Fans getroffen, die auch auf dem Weg nach Lingen zu den Emslandhallen waren.
Als der Zug dann auch wenige Minuten später eintraf habe wir uns Plätze gesucht, und schon saßen wir bei 4 weiteren TH-Fans und haben auch sofort gefragt, ob die denn auch nach Lingen wollen. Klar wollten die, wohin sollten die denn auch sonst fahren???
Also haben wir uns schon ein bisschen unterhalten, bis der Zug nach mehreren Bahnhöfen aufeinmal langsamer wurde und dann ganz zum Stehen kam.
Wir dachten erst, wir wären im Bahnhof von Leschde (ein Bahnhof vor Lingen), doch als wir und nach einem Bahnhof umgesehen haben, war weit und breit nichts nur Landschaft und eine Straße parallel zur Bahnstrecke. Wenige Augenblicke später wurde dann eine Durchsage gemacht: ,,Wir haben einen Personeschaden und unsere Weiterfahrt kann sich um wenige Minuten verzögern!“
Aus den wenigen Minuten wurden dann am Schluss 2 Stunden, die wir ohne Klimaanlage im mittlerweile stickigen Zug verbringen mussten.
Es stellte sich dann heraus, dass der durchgesagte „Personenschaden“ eine Person war, die sich höchstwahrscheinlich vor den Zug geschmissen hatte und so Selbstmord begangen hatte.
Wenige Minuten trafen dann auch mehrere Feuerwehrautos und Polizeiwagen mit Sirene ein, die in eine kleine Straße eingebogen, die zu den Gleisen führte.
Wir machten uns im Zug natürlich eher Sorgen darüber, ob wir es noch rechtzeitig zu den Hallen schaffen und nicht ganz hinten in der letzten Reihe stehen müssen. Jana und ich sind dann einen Waggon weiter nach hinten gegangen um zu fragen, ob irgendwer schon weitere Infos hat, wann wir denn endlich aus dem Zug raus kommen. Dort wurden wir nur von so einem Typen blöd angemacht, dass wir uns wieder auf unsere Plätze setzen sollen. Uns blieb ja auch nich viel anderes übrig, die Türen waren hinten zwar geöffnet, aber raus konnte man dort trotzdem nicht. Wir beschlossen dann, in den hintersten Waggon zu gehen, damit, falls ein Bus kommen sollte, um die Reisenden abzuholen, wir die ersten sind, die aus dem Nirgendwo nach Lingen kommen. Wir hatten dann das Glück, dass auch wenig später Bretter zu einer Art Treppe aufgebaut wurden, damit auch ältere Personen ohne Mühe den Zug verlassen konnten. Wir konnten es gar nicht abwarten, endlich aus unserem „Gefängnis“ befreit zu werden. Wir ginge dann auch so schnell, wie nur möglich über die Gleise, um zu der von Feuerwehrleuten provisorisch aufgebauten Brücke zu kommen, die über die Böschung gebaut wurde, zu gelangen. Hinter der Böschung lag eine Wiese. Auf der mehrere Feuerwehr- und Polizeiautos standen.
Wir stellten uns wieder zu 2 der TH-Fans, die wir schon im Zug kennen gelernt hatten. Die, wie sich später herausstellte Swantje und Julia hießen. Wir wurden mal wieder von einem TH-Anti angemacht, der jedoch nicht, wie die meisten im jugendlichen Alter war sondern eher in den 60ern. Wir konnten schon wieder scherzen, weil die Rettung ja langsam nahte. Als dann ein Bus an uns vorbeifuhr und dann von einem Roten Kreuz Sanitäter angehalten wurde jedoch nach kurzem Gespräch doch weiterfuhr gingen wir zur Straße, um uns dort auf den Bürgersteig zu stellen um auch wirklich unter den ersten in einen Bus steigen zu dürfen. Mittlerweile waren Rote Kreuz Helfer dabei Getränke zu verteilen, doch ich wollte gerade lieber nichts trinken, weil meine Blase schon ziemlich drückte! Nachdem wir nun schon über eine halbe Stunde draußen auf dem Fußweg standen erschien endlich ein Bus, um die ersten abzuholen. Wir konnten es fast nicht glauben, als ein Sanitäter meinte : „ Alle Tokio Hotel Fans, die zu den Emslandhallen wollen bitte hier her!“ Unser erhoffte „Tokio Hotel Express“ wurde nun wirklich wahr. Sofort stürzten wir zu dem Bus und nahmen in den ersten Reihen Platz. Wir freuten uns total, den Emslandhallen endlich wieder näher zu kommen. Nach 20 Minuten Busfahrt sind wir dann an den Emslandhallen vorbeigefahren, weil wir dort, wegen überfüllten Parkplätzen nicht halten konnten. Also mussten wir bis zum Bahnhof fahren und von dort aus laufen.

Als wir bei den Hallen ankamen, war dort lange nicht so viel los, wie wir gedacht hätten und so standen wir trotz 2 Stunden Verspätung doch ziemlich weit vorne. Jetzt mussten wir aber erstmal ziemlich dringend aufs Klo, also fragten wir eine Security und der erklärte uns den Weg. Meine Mum blieb in der Schlange stehen, damit wir uns nicht wieder ganz hinten anstellen mussten. Als wir das Klo nach einmal verlaufen dann auch endlich gefunden hatten und ich wieder an der frischen Luft stand um auf die anderen zu warten, meinte eine Frau plötzlich: „Die Jungs kommen gleich“ ich kapierte im ersten Moment erstmal gar nicht, wen sie mit „die Jungs“ meinte und erst nach kurzem nachdenken machte es klick und ich wusste, dass sie Tokio Hotel meinte. Als ich dann im nächsten Moment einen Bus mit dunklen und verspiegelten Scheiben um die Ecke biegen sah machte es so richtig klick und ich sagte Jana schnell,
dass Tokio Hotel im Bus sitzen und gleich vorbei fahren.



Julia und Swantje saßen noch auf dem Klo und konnte deswegen nicht so schnell kommen. Wir rannten einfach los. Zur Straße, wo auch im nächsten Moment der Tourbus an uns vorbeifuhr. Wir sahen vorne den Manager sitzen und auch unser letzter Zweifel, dass wirklich Tokio Hotel in diesem Bus saßen verflogen. Mit uns standen 2 weitere Tokio Hotel-Fans auf dem Grünstreifen und fragten uns, ob wir mit ihnen hinter dem Bus herlaufen wollen. Wir wollten erst nicht, doch nachdem wir uns 2 Sekunde angeguckt hatten rannten auch wir los.
Der Bus fuhr zum Glück nur noch ein paar Meter weiter und dann durch ein Tor in einen abgesperrten Innenhof. Dort ging auch sofort ein großes Tor auf. Die Securitys versuchten uns zurückzuhalten, damit wir nicht an den Zaun rennen. Es dauerte dann ca 5 Minuten, bis endlich das erste TH-Mitglied aus dem Bus stieg und in Begleitung von Securitys in der Halle verschwand. Sofort drückte ich auf den Auslöser meiner Kamera und nahm den ganzen Vorgang auf. Erst kam Bill, dass Georg, Tom und zum Schluss Gustav. Alle winkten, nur Bill nicht. Doch kaum war er in der Halle verschwunden, steckte er noch einmal seinen Kopf heraus und winkte den kreischenden Fans.
Wir konnten gar nicht fassen, was wir da gerade erlebt hatten und rannten zur Schlange zurück, wo meine Mum ja noch auf uns wartete. Auf dem Weg dort hin liefen uns Julia und Swantje wieder über den Weg. Sie hatten es auch noch rechtzeitig zum Backstageeingang geschafft jedoch ihre Kameras in der Schlange in ihren Rucksäcken gelassen. Sofort erzählten wir, was wir gesehen hatten und Jana und ich zeigten unsere Aufnahmen. Total aufgeregt kamen wir bei meiner Mum an und auch ihr wurde sofort die ganze Story erzählt, wobei auch die Fans vor und hinter uns darauf aufmerksam wurden. Wir vertrieben uns die weitere Zeit, in dem wir uns irgendwelche Geschichten erzählten und Eis aßen. So dass wir kaum merkten, wie die Zeit verging und dann auch schon fast Einlass war. Die Toren gingen zwar immer wieder auf und zu und auch bei den Fans löste das Hysterie aus, sodass sie bei jeder kleinsten Bewegung lauthals schrieen. Es kam sogar so weit, dass ein Ohnmächtiges Mädchen noch bevor überhaupt Einlass war von Sanitätern mit einer Trage abtransportiert wurde. Wenige Augenblicke später gingen die Tore dann auch endlich ganz auf und langsam schoben sich die Fans in die Halle. Als auch wir dann in die Halle traten mussten wir unsere Taschen öffnen und Flaschen und Schirme abgeben. Und im nächsten Moment bekamen wir schon ein „deutschrock.de SPEZIAL“ und ein Konzertfoto-Gutschein in die Hand gedrückt. Als wir dann in die eigentliche Halle kamen, war diese noch nichtmal bis zu Hälfte gefüllt und wir konnten eine Platz ziemlich weit vorne ergattern. 3. Absperrung 1.Reihe. Nur leider stand so ein riesiger Kerl wie ein Stein vor uns und war auch nicht bereit Platz zu machen. Glücklicherweise ging er dann kurz vorm Höhepunkt weg und wir konnten direkt an die Absperrung. Nachdem die Zeit in der Halle dann auch ziemlich schnell verging kam die Vorband mit tosendem Geschrei auf die Bühne. Sie freuten sich riesig und meinten: „ Ihr seid das beste Publikum, das wir je hatten!!! Vielen Dank!!!“ Sie machten schon mal so richtig Stimmung und als sie dann auch noch DDM anstimmten waren die Fans nicht mehr zu halten sangen lauter denn je und auch Nu-Matix wurden fast so angehimmelt, wie Tokio Hotel. Nachdem die 4 die Stimmung nach einer halbe Stunde so richtig zum kochen gebracht hatten mussten wir noch mal eine halbe Stunde warten, bis endlich der Topakt die Bühne betrat. In der Zwischenzeit hatten die Securitys alle Hände zu tun. Sie verteilten Eimerweise Wasser und zogen einen zusammengebrochenen Fan nach dem Anderen aus der Menge.
Doch dann ging es endlich los: Die Lichter gingen alle aus und die Bühne war dunkel. Laut hörte man den Herzschlag und sofort fingen wieder alle an zu kreischen. Als dann Tom anfing Gitarre zu spielen war das Eis gebrochen und alle rockten los. Bass und Schlagzeug setzen nacheinander ein und als Bill singend auf die Bühne gerannt kam konnte die Party so richtig starten. Alle sangen jetzt lauthals mit und immer noch wurden zusammengebrochene Mädchen aus der Menge gezogen. Die ganze Halle bebte. Ziemlich am Anfang hat Bill einen Schluck aus seiner Flasche getrunken, dann die Flasche ins Publikum entleert und dann einem Fan in der 1. Reihe zugeworfen. Er hat nur leider zu kurz geworfen, sodass die Flasche noch vor der Absperrung gelandet ist. Daraufhin meinte er: „Du kriegst gleich noch eine.“ Nach dem nächsten Lied wollte er dann die versprochene Flasche verschenken, wusste dann jedoch nicht mehr, wem er die versprochen hat: „Ich weiß jetzt gar nicht mehr, wem ich die versprochen habe! Das ist jetzt aber blöd! Wer war denn das?“ Sofort strecken ihm alle die Hände entgegen. Darauf Bill: „Ja jetzt sinds auf einmal gleich alle! Das tut mir jetzt echt leid!“ Bei der Ankündigung von „Schwarz“ meinte Bill dann : „Wir haben die besten Fans, die man sich vorstellen kann.“ Alle haben natürlich wieder sofort gekreischt. Nach eineinhalb Stunden war dann leider alles vorbei. Schnell leerte sich die Halle und viele kauften sich noch schnell ein Andenken im Fanshop.
Ich war total fertig! Ich konnte weder hören, laufen, noch vernünftig sprechen. Meine Stimme kam zum Glück ziemlich schnell wieder und auch meine Beine gewöhnten sich wieder an die Freiheit. Nur meine Ohren blieben noch für ein bis 2 Stunden „zu“. Wir wollten eigentlich noch zum Backstageausgang, doch diese Idee hatten wohl ziemlich viele sodass sich schon eine Menge Fans vor dem Tor versammelt hatten. Meine Mum war mittlerweile unterwegs, meinen Dad zu finden, der extra mit dem Auto gekommen war um uns abzuholen. Wir verabschiedeten uns von Swantje und Julia und gingen immer noch vor Freude strahlend zum Auto. Nach 2 Stunden Autofahrt kamen wir dann zu Hause an und vielen dann auch wenig später total kaputt ins Bett.

Das war wirklich ein richtig geiler Tag, auch wenn es einen nicht so schönen Zwischenfall gab.

Pics:
(zur größeren Ansicht anklicken)

Swantje (links) und Julia (rechts)
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Der Tokio Hotel Tourbus, der an uns vorbei gefahren ist
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Mein TH-schatzi Lingen T-Shirt (von vorne)
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Mein TH-schatzi Lingen T-Shirt (von hinten)
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Die wartenden Fans
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Die laaaaaaaaaaaaaange Schlange vor den Emslandhallen
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

nochmal von weiter weg
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Beim Einlass
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Die Fans rocken das Haus
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Die Vorband Nu-Matix haben richtig geil Stimmung gemacht
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Tokio Hotel in aktion
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Tom und Bill
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Tom
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Bill
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Tokio Hotel
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Bill
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Tokio Hotel
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Tokio Hotel
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Plakat
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Gusti (zwar nich so gut aba besser als gar nix)
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Tom
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Georg und Bill
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Tom und Bill
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Bill
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Rette mich!
Kostenlos Bilder hochladen bei directupload.net

Videos unter "Videos"
oder
+klick+



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung